Schulchronik

Vorbemerkung:

Die heutige Hannah-Arendt-Schule kann ihre Herkunft aus drei Vorläufern herleiten:

1910 wurde in Hadersleben die deutsche "Haushalts- und Gewerbeschule" gegründet, die

1922 nach Flensburg verlegt wurde.

1955 wurde in diese Schule das Kindergärtnerinnenseminar (vorher Auguste-Viktoria-Schule) eingegliedert.

1994 wurden die aus der "Frauenschule" hervorgegangenen Ausbildungsgänge und die Berufsschule der Berufsfelder X (Gesundheit), XI (Körperpflege) und XII (Nahrung und Hauswirtschaft) der Gewerblichen Beruflichen Schule in die Hannah-Arendt-Schule eingegliedert.

Heute umfasst die Schule ca. 1900 Schülerinnen und Schüler (davon mehr als die Hälfte Berufsschülerinnen und Berufsschüler) und ca.100 Lehrkräfte.