Die Ausbildung

Die Ausbildung in der Berufsfachschule Sozialpädagogik führt in zwei Jahren zum Berufsabschluss

  •          „Staatlich geprüfte Sozialpädagogische Assistentin“,
  •          „Staatlich geprüfter Sozialpädagogischer Assistent“.

Die Ausbildung qualifiziert für die Arbeit mit Kindern als zusätzliche Kraft neben einer sozialpädagogischen Fachkraft. Die Schwerpunkte der Ausbildung liegen persönlichkeits- und kommunikationsfördernd im sozialpädagogischen, musischen und allgemeinbildenden Bereich.

Während der Ausbildung hat die Schülerin/der Schüler Gelegenheit, im Rahmen von zwanzig  Praxiswochen in verschiedenen sozialpädagogischen Einrichtungen mit Kindern zu arbeiten.

Wichtig:

Führungszeugnis 

Für die Aufnahme an die Schule und finale Vergabe des Schulplatzes ist ein aktuelles erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (gem. § 72 a des Achten Buches Sozialgesetzbuch Kinder- und Jugendhilfe) erforderlich. Dieses zu Beginn der Ausbildung vorzulegen und darf am ersten Schultag nicht älter als drei Monate sein! Die entsprechenden Hinweise finden Sie in dem Anschreiben der Schule, in dem der Schulplatz bestätigt wird. Ohne Vorlage eines aktuellen Führungszeugnisses kann ein Schulplatz nicht vergeben werden. 

Ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis können Sie im Bürgerbüro der Stadt Flensburg oder in Ihrem zuständigen Amt beantragen. 

Weitere Information zur Beantragung von Führungszeugnissen finden Sie hier: 

Opens external link in new windowhttp://www.flensburg.de/Leben-Soziales/Einwohnerservice

 

zurück