Wettbewerb um den Fischpokal am 22.06.2017

8  Kochauszubildende und 5 Auszubildende Hotel- und Restaurantfachleute des 2. Ausbildungsjahres trafen sich schon um 14:00 Uhr in Küche und Restaurant um die Vorbereitungen für einen Abend mit 37 geladenen Gästen im Restaurant zu treffen. Die jungen Köche kochten aus einem Warenkorb mit Matjes, Lachsforelle, Spargel und Rhabarber ein 3-Gang-Menü, die Hotel- und Restaurantfachkräfte deckten und dekorierten die Tische, fertigten aus einem Warenkorb die Empfangsgetränke und organisierten den Serviceablauf. Nach einem langen Tag nahmen Sie die Urkunden und Preise aus den Händen von Volker Lund (1. Vorsitzender des Köcheclubs Flensburg) und Günter Jaeger(1. Vorsitzender des Verbandes der Servicefachkräfte, Restaurant- und Hotelmeister) entgegen.

Es siegten Chris Henningsen vom Landgasthof Neukrug (Koch) und Eike Benett vom Strandhotel in Glücksburg (Hotelfachfrau). Zweite wurden Meno Klenk (Koch im Ringhotel Waldschlösschen) und Marc Kolczak (Hotelfachmann im Hotel Alte Post) vor Henrik Martensen (Koch im Strandhotel Glücksburg) und Mara Nielsen (Restaurantfachfrau in Olli's Weinlounge in Flensburg).

Hier geht's zum Bericht auf Seite 10 derOpens external link in new window Moin Moin vom 28.06.2017 und hier zu einem Bericht in der SCHLESWIG-HOLSTEIN gastlich vom Juli.

Und hier noch einige Eindrücke:

Siegerehrung -------------- Foto: Maike Bohlen
Jedem Tisch jedes Menü --- Foto: Maike Bohlen
In der Küche --------------- Fotos: Maike Bohlen

Im Restaurant -------------------------- Foto: Boie
Die Siegerin beim Blumenstecken --- Foto: Boie

 

 

 

Es ging um die Kartoffel.....

.....am 15. 06.2017 in Küche und Restaurant der Hannah-Arendt-Schule.

Über 20 Auszubildende in der Küche und 7 angehende Hotel- und Restaurantfachleute, alle im ersten Ausbildungsjahr, stellten sich den Aufgaben der Jury und wetteiferten um den begehrten Wanderpokal. Alle haben gewonnen und waren mit viel Freude und Spaß bei der Sache. Im kleinen Gästekreis von Ausbildern, Eltern und Bekannten wurden den Teilnehmern die Siegerurkunden überreicht.

Hier die Platzierten bei den Köchen:

1. Platz: René Majad, Landgasthof Neukrug
2. Platz: Emily-Sophie Twist, Strandhotel Glücksburg
3. Platz: Maximilian Groß, Restaurant Pierspeicher Kappeln

und bei den Hotel- und Restaurantfachleuten:

1. Platz: Anna Rohweder, Ringhotel Waldschlösschen Schleswig
2. Platz: Tobias Ruhpieper, Strandhotel Glücksburg
3. Platz: Laura Lausen-Nißle, Fährhaus Missunde

Hier die glücklichen Gewinner:

Foto: Hansen/Voldewraa

von links nach rechts:
Emily-Sophie Twist (2) , Tobias Rupieper(2) , Anna Rohweder(1), René Majed(1), Laura Lausen-Nißle(3), Maximilian Groß(3)

Hier gibt es noch einen Bericht aus der Juli-Ausgabe der SCHLESWIG-HOLSTEIN gastlich.

 

 

 

Wettbewerb um den CITTI Pokal am 01.12.2016

Fast schon eine Weihnachtsfeier mit 40 geladenen Gästen war der diesjährige Wettbewerb um den CITTI Pokal in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen Koch/Köchin, Hotelfachfrau, -mann und Restaurantfachfrau, -mann. An den weihnachtlich geschmückten Tischen wurden souverän von den Auszubildenden der Serviceberufe die Menüs serviert, die die jungen Köche aus den vorgegebenen Zutaten kreiert hatten. Zuvor hatten die Auszubildenden schon vielseitige berufsspezifische Aufgaben zu lösen, so dass am Ende Sieger und Platzierte festgestellt werden konnten.

 

1.R.v.l.Martin Mittmann(3.), Aria Lorenzen (1.Refa), Mara Linowski (2.), Paul Schmedtje (1.), Volker Lund (1. Vors. Köcheclub), Liv Kristensen (1. Hofa), Jens Ingwersen (Fachlehrer) u. Platzierte. Foto: Maike Bohlen

Hier gibt es noch ein paar Fotos:

bei der Warenerkennung
Gruppenbild Service, Foto: M. Bohlen
Fröhliches Polieren

Und hier geht es zu einem Opens external link in new windowBericht in der Moin Moin vom 21.12.2016!

 

 

 

Gastronomie-Nachwuchs zeigt sein Können

 

Wettbewerb zum CITTI-Pokal 2014 an der Hannah-Arendt-Schule

Auf die Frage, wie er sich fühle, antwortete Sven Wortmann nur knapp: „Erleichtert!“ Der Nachwuchskoch, dem man den Stress der letzten Stunden noch ansieht, ist der Gewinner des CITTI-Pokals 2014. Heute habe er von Anfang an ein gutes Gefühl gehabt, so Wortmann, der im dritten Jahr seiner Ausbildung zum Koch an der Hannah-Arendt-Schule (HAS) in Flensburg lernt. Dort, im Restaurant der Schule, fand am Donnerstagabend bereits zum 26. Mal der jährliche Wettbewerb der jungen Köche, Restaurant- und Hotelfachleute statt
Zu Beginn des Abends lobte Johannes Hartwig, Abteilungsleiter für die Gastronomieberufe an der HAS, die Einsatzbereitschaft der Auszubildenden, für die die Teilnahme am CITTI-Pokal eine gute Vorbereitung auf die Abschlussprüfung sei. Trotz sinkender Ausbildungszahlen konnten aber auch in diesem Jahr alle Teilnehmerplätze besetzt werden, so Hartwig.

 

 

Bild 1: (von links) Sven Wortmann (Koch), Jonas Thielsen (Refa), Bernd Bartelsen (CITTI-Markt), Tamara Hagge (Hofa), Swetlana Krätschmar
Bild 2: (vordere Reihe von links) Dan Tidjani, Sven Wortmann, Volker Lund, Morten Dittmann

 Den geladenen Gästen des Abends, unter ihnen Stadtpräsidentin Swetlana Krätzschmar, wurde ein Drei-Gänge-Menü, das die Teilnehmer des Wettbewerbs aus einem vorgegebenen Warenkorb erstellten, serviert. Aber nicht nur von den Kochkünsten, sondern auch von den beeindruckenden Leistungen der Auszubildenden im Service und der Organisation konnten sich die Gäste überzeugen.Die Jury aus Vertretern der Schule, des Köcheclubs Flensburg und des Verbandes der Serviermeister (VSR) hatte es nach eigenen Angaben nicht leicht, die Sieger des Wettbewerbs zu benennen. Die Kriterien hierfür nannte Volker Lund vom Köcheclub. So wurde unter anderem bewertet, wie die Teilnehmer mit den vorgegebenen Lebensmitteln umgegangen sind, wie sie die Soßen zubereitet haben, welche motorischen Fähigkeiten sie gezeigt haben und nicht zuletzt, wie sie auf Sauberkeit und Hygiene geachtet haben.

 

 


Am Ende des Abends überreichte dann Swetlana Krätschmar den CITTI-Pokal für den besten Nachwuchskoch an Sven Wortmann, der mit seinem Hirschrücken in Wacholderbeerbutter die Juroren überzeugte. Auf den Plätzen zwei und drei in dieser Kategorie folgten Dan Tidjani und Morten Dittmann. Als bester Koch des Abends hat sich Wortmann für den Wettbewerb um den Rudolf-Achenbach-Preis im Februar in Neubrandenburg qualifiziert. Der Preis habe einen hohen Stellenwert in der Branche, sagte Volker Lund vom Köcheclub. Er gehe jetzt schon davon aus, dass Sven Wortmann für Flensburg einen Medaillenrang erreiche.
Aber auch unter den Auszubildenden im Restaurant- und Hotelfach wurden an diesem Abend die Besten gesucht. Swantje Boie, Jugendwartin des VSR und Lehrerin an der Hannah-Arendt-Schule, gab nämlich zu bedenken: „Was nützt ein guter Koch, wenn der Service nicht stimmt!“ So ging der CITTI-Pokal für die Restaurantfachleute an Jonas Thielsen, der sich knapp vor Janin Jensen und Abdul Balum behauptete. Beste Hotelfachkraft wurde Tamara Hagge vor Aschkan Zonobi und Kim Christin Gill.
Und auch die Leistung der anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs wurde gewürdigt: Sie alle belegten traditionsgemäß den vierten Platz.

 

 

 

 

 

Flensburger Fischpokal 2014

Immer wieder anders.......

der Wettbewerb um den Flensburger Fischpokal 2014. Bericht Fischpokal 2014

 

Tamara Hagge vom Ringhotel Waldschlösschen in Schleswig und

Marcel Müller vom Strandhotel in Glücksburg freuen sich über den Siegerpokal!

Herzlichen Glückwunsch!

Hier geht es zum Bericht.

 

 

 

 

 

Wettbewerb um den CITTI Pokal 2013

Am 07.11.2013 ging es bei uns im Wettbewerb für die gastronomischen Ausbildungsberufe wieder um den begehrten CITTI- Pokal.

Hier die drei glücklichen Sieger:

  

 

von links nach rechts:                                                   Foto: Stefan Jonas       

Constantin Marc Grimm, Christin Knackstedt, Jasmin Börm

Hier geht's zum Bericht und hier der Bericht in der Moin Moin vom 13.11.2013

 

 

 

 

 

 

Kartoffelpokal 2013

Am 29. Mai 2013 fand in diesem Jahr wieder der Wettbewerb um den Kartoffelpokal der Unterstufen der Ausbildungsberufe im Gastgewerbe statt. 17 junge Servicekräfte hatten sich angemeldet, 13 nahmen dann tatsächlich teil und stellten sich den unterschiedlichsten Aufgaben der Jury. Warenerkennung, welches Getränk serviere ich in welchem Glas, wie decke ich einen Tisch fachgerecht ein und wie berate ich einen Gast im Gespräch. Letztendlich waren Angehörige und Ausbilder eingeladen, die Speisen der teilnehmenden Kochauszubildenden zu verzehren und der Siegerehrung beizuwohnen. Hier gibt es einige Bilder zu sehen.

 

 

Fischpokal 2013

Wie in jedem Jahr gab es auch 2013 wieder einen Wettbewerb um den Flensburger Fischpokal für die Auszubildenden Hotel- und Restaurantfachleute und Köche in Küche und Restaurant der Hannah-Arendt-Schule. Dieses Mal mit einem parallel durchgeführten Wettbewerb unter den Auszubildenden Floristinnen der Eckener Schule. Einen Bericht dazu finden Sie hier.

 

 

Der 24. Wettbewerb um den CITTI Wanderpokal fand am 07.11.2012 in den gastronomischen Fachräumen unserer Schule statt. Mit 43 Gästen fand am Ende eines langen Tages die Siegerehrung statt. Mehr dazu gibt es hier  und auch hier ein Bericht aus der Moin Moin vom 21.11.2012.

Die Servicemannschaft nach Abschluss des Wettbewerbs!

 

Opens internal link in current windowzurück

 

 

3. Platz für Jennifer Johannsen als Bäckerei-Fachverkäuferin

2 Tage lang hatten 11 Fachverkäuferinnen um den Titel der Landessiegerin im Landeswettbewerb des Landesinnungsverbandes des Bäckerhandwerks in Schleswig-Holstein gekämpft. Für diesen Wettbewerb hatten sie sich durch ihre sehr guten Zensuren in der Abschlussprüfung qualifiziert. Ihre Ausbildung haben sie in diesem Jahr beendet.

Jennifer Johannsen, Ausbildungsbetriebe Bäcker Meesenburg GmbH, Flensburg, erreichte einen hervorragenden 3. Platz.

Die besten Nachwuchsverkäuferinnen in Schleswig-Holstein:

von links: Chantal Affeldt, Landessiegerin Laura Clauer, Jennifer Johannsen

Opens internal link in current windowzurück

 

 

 

Schülerbeiträge zum Wettbewerb um den Kartoffelpokal am 13.06.2012

Im letzten Unterstufenblock fand auch in diesem Jahr in Küche und Restaurant der Wettbewerb um den Kartoffelpokal statt. Eltern und Ausbilder waren eingeladen, der Veranstaltung ab 17:00 Uhr beizuwohnen und die gefertigten Tellergerichte zu probieren.

Hier einige Berichte der Teilnehmer:

Lina, Milena, Monique, Valentina, Inke, Philip, Sarah

 

 Opens internal link in current windowzurück